Zentral Mexico

Das Zentrale Hochland beinhaltet vor allem Kulturgüter aus Spanischer Zeit, besondere Städte und Missionen. Untergebracht in kleinem Motorradhotel im Zentrum mit Werkstatt und allen Weltreiseannehmlichkeiten. www.elhotelruiz.com

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dienstag 31. Juli 2012

Zacatecas

Einst eine der reichsten Städte Mexikos, begründet durch die Silber und Goldminen wurde  Sie von den Spaniern entsprechend pompös aufgebaut. Später Schauplatz der entscheidenden Schlacht der Revolution wird auch das richtig zelebriert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Donnerstag 2. August 2012

San Luis Potosi

Eine weitere Stadt, etwa doppelt so gross wie Zacatecas, aber mit dem gleichen Ursprung, ebenfalls aus Spanischen Silberfunden und Missionsstation Franziskaner, welche heute noch eine Kloster betreiben. Der historische Stadtkern strozt vor Prunkbauten aus dieser Zeit, alles was ausserhalb liege ist eher ärmlich. Obwohl die Stadt in einem landwirtschaftlich genutztem und sehr fruchtbarem Gebiet liegt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(beim Fotografieren war ich in keiner Weise besoffen, ich kanns einfach nicht besser 🙂 )

Freitag 3. August 2012

San Miguel de Allende

Eine weitere Stadt mit Spanischen Wurzeln, ehemals am Silberweg, wird heute von vielen pensionierten USBürgern bewohnt. Sehr schön aber eben sehr touristisch und in allen Bereichen extrem teuer. Englisch ist fast die Hauptsprache in der Stadt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Samstag 4. August 2012

San Miguel nach Xilitla

Raus aus den Städten, wieder mal Motorradfahren. Immer Richtung Nordwesten, über kleine Strassen, teilweise weder auf der Karte noch im GPS, aber wo ein Wille da ein Weg. Vorbei an kleinen Orten mit meist verfallenen Missionen dann über unendlich viele Kurven auf fast 3000m und mit eben soviel Kurven wieder runter auf 600m. Unten schwül und heiss und Regenwald und in der Nacht in Xilitla ein Mega Gewitter.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sonntag 5. August 2012

Xilitla nach Mineral del Monte

Das gleich zurück, nur eine andere Strasse, dieses Mal nach Süden, vom tropischen Regenwald wieder hoch auf 2800m. Mineral del Monte ist eine alte Mienenstadt welche sehr schön restauriert wurde und am Sonntag als Ausflugsziel von Mexico aus genutzt wird. Entsprechend viel war auch los. Erst gegen Abend wurde es dann ruhiger und auch schön kühl.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Montag 6. August 2012

Pyramiden von Teotihuacan

Einst von den Azteken erstellt die dieses Tal mit bis zu 200’000 Ew bevölkert haben, und später von den Mayas wiederentdeckt. Das ganze Tal ist mit diesen Pyramiden übersät und nur ein kleiner Teil ist ausgegraben. Sehr sehr beeindruckend. Habe mir alles von einem Führer zeigen und erklären lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach habe ich mich auf gemacht, eine besonders schöne Kirche in Tepotzotlan zu suchen. Nach 2 Stunden Stop and Go auf kleinsten Strassen und in staubigen Baustellen habe ich dieses Unternehmen abgebrochen und bin Mexico City westlich umfahren und werde morgen von meinem Gastgeber abgeholt und in die Stadt begleitet.

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite Mexico

4 Kommentare zu Zentral Mexico

  1. Allan sagt:

    Hallo Georg,
    hatte nun auch 5 Tage so ein Wetter wie bei Dir, waren nochmals in Bari unten. Ist da allerdings schon viel flacher an der Küste entlang. Herzlichen Dank für Deine Geburtstagswünsche. Weiterhin tolle Strecken und Eindrücke wünsch ich Dir.
    Allan

  2. Allan sagt:

    Die Pyramiden haben sich nicht stark verändert, seit ich im ca 1982 auch da hoch gestiegen bin. War damals bei einem ausgewanderten Schweizer Bäcker , der in Mexico City ca 6 Läden hatte, eingeladen worden. Die hatten auch ein Ferienhaus in Cuernavaca ( da kommst sicher auch noch vorbei ?).
    Allan

  3. Sissi sagt:

    Die Pyramiden würde ich auch gerne mal sehen, wenn man dafür nur nicht so viel Staub und Hitze in Kauf nehmen müßte!

  4. Gisi sagt:

    Dein Vetter Franz meint in Größter Bewunderung;“ dein sixpack ist fast so schön wie mein Fassl. “
    Bemerkung losgelassen, als er dein Foto auf der Mondpyramide sah….!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.