Puno und Cusco

Dienstag 14. Mai 2013

Die Einreise von Bolivien nach Peru gestaltet sich etwas schwieriger aus erwartet. Peru verlangt Versicherung für die Motorräder, es gibt aber keine Möglichkeit diese am Grenzübergang abzuschliessen. Der nette Polizist erklärt uns dass wir ohne Versicherung keinen Meter in Peru fahren dürfen. Nach einiger Diskussion und etwas Geduld und 30$ pro Person zu Verstärkung unserer Argumente dürfen wir doch ohne Versicherung bis Puno fahren.

Dort organisieren wir uns noch für den gleichen Tag eine Tour zu den schwimmenden Inseln. Die Abendsonne so wird uns versichert ist die beste Zeit für Fotos. Aber leider kommt es anders. Bis der Bus alle Hotels abgeklappert hatte und das Boot endlich raus gefahren ist war die Sonne weg und die Fotos entsprechend schlecht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zu Veranschaulichung habe ich einige Bilder von meinem früheren Besuch eingefügt. So wurde uns der Ausflug versprochen. 🙁

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mittwoch 15. Mai 2013

Nach dem wir uns mit Viel Mühe und Geduld endlich eine Versicherung ergattert haben machen wir uns auf den Weg nach Cusco. Der zu überwindende Pass mit 4300m ist kaum zu spüren. Auf der Passhöhe aber jede Menge Touri-action. Auf der Strecke begegnen wir auch den berühmten Peru Train, und eine Gruppe Argentinische Motorradfahrer.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Cusco, das Tor zu den Inkaruinen von Machu Pichu erwartet uns mit drei Tagen Regen, keine Zugtickets für Machu Pichu, dafür läuft die Unterbringung von Jaceks Motorrad ohne Probleme.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jacek fliegt am Sonntag nach Hause. Und ich werde mich auf den Weg nach Chile machen. An der Küste ist es entschieden wärmer.

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite Peru

4 Kommentare zu Puno und Cusco

  1. Allan sagt:

    und, was ist es für ein Gefühl, wieder alleine unterwegs zu sein?
    Gruss aus der pfingstlich/herbstlichen Schweiz
    Allan

  2. Carmen sagt:

    Hoi Georg
    Du bist ja ein Wahnsinniger!!
    Super all diese Reiseberichte und die tollen Foto’s. Das ist ja Abenteuer pur. Ich hoffe es geht dir gut. Wie lange bist Du noch unterwegs? Liebe Grüsse und Take care! Carmen

  3. Allan sagt:

    oder geht Jacek nur kurz nach Hause?

    Bist schon in der Wärme?

    Hier würde es Dir sicher nicht gefallen, mir langsam auch nicht mehr. Dauerregen, Sch..wetter
    Gruss Allan ( Wollte morgen zu Wunderlich fahren)

  4. Sissi sagt:

    Im Allgäu schneit‘s, bei euch kann es im Winter kaum kälter sein, als hier im Sommer. Vielleicht auf 4000 m , aber da ist es hier auch arktisch.
    Gruß mit Handschuhen an , Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.