El Salvador

Donnerstag 20. September 2012

Die Einreise nach El Salvador war für mich ganz einfach, nach einer Stunde waren Fahrer und Motorrad importiert. Wegen heftigen Regenschauern gab es immer wieder Strom Unterbrüche, und bei einem ist die Datei mit den Daten von Ryan verschwunden. Das hat uns 4 Stunden zusätzliche Wartezeit eingebracht. Ich behaupte noch heute die Motorradmarke Triumph konnte vom System nicht verarbeitet werden, zu unbekannt! 🙂

So kam es zu einer ungeplanten Übernachtung kurz hinter der Grenze in einem kleinen Bergdorf, aber sauberes Zimmer und gutes Essen, vor allem in der Bäckerei das Frühstück am nächsten Morgen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Freitag 21. September 2012

Frisch gestärkt sind wir dann in der Hauptstadt San Salvador auf ergebnislose Suche nach Reifen gegangen. Weder der BMW Händler noch irgend ein Reifen Händler hatte etwas passendes auf Lager. Es ist jedoch noch kein Notstand. Meine Reifen halten noch sicher bis Panama, und auf dem Weg liegt ja noch das gut versorgte Costa Rica.
Also unverrichteter Dinge an die Pazifikküste in eines der bekannten Surf Mekkas. Weiterhin grüne Hügel aber zunehmende Hitze. Endlich wieder Meer. mit Fisch!!!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Leben in El Zonte im Hostal Canegue ist recht entspannt. Ryan nutz nach die zwei Tage für seine ersten Surfstunden, als Belohnung gibt’s einen zünftigen Muskelkater 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sonntag 23. September 2012

Anstatt in den zu grossen Wellen nicht zu surfen habe ich einen Ausflug nach Santa Anna gemacht. Erst der Küste entlang, dann in die Berge durch Kaffeeplantagen in dieses kleine Städtchen. Auf dem Rückweg dann entlang dem Lago Coatepeque, einem Krater See. Erst habe ich versucht dem Ufer entlang den See zu umrunden, da ging mir dann aber irgendwann die Strasse aus. War auch nicht nötig, denn es gibt eine schöne Strasse entlang des Kraters mit toller Aussicht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Montag 24. September 2012

Aufbruch Richtung Nicaragua. Da geht es nochmals ein kleines Stück durch Honduras, also 2mal über den Zoll. Da wir unsere Motorräder nicht vorschriftsgemäss aus Honduras ausgeführt haben waren wir noch im Besitz der dortigen Bewilligung. Das hat die Zöllner bei der Einfuhr etwas verwirrt, aber da wir das Papier noch hatten konnten Sie uns keine weitere Gebühr abknöpfen. Nicht ganz korrekt, hat aber bestens funktioniert. Am Abend haben wir dafür noch einen gewaltigen Regenguss abbekommen der alle Schlaglöcher zugedeckt hat. Das hat das Fahren noch um eine Stufe erschwert. Morgen geht’s dann weiter nach Nicaragua.

Stadt unter Wasser bei Ankunft

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite Zentral Amerika

Ein Kommentar zu El Salvador

  1. Einfach super die Bilder! Was für ein Abenteuer!!!
    Freue mich sehr für dich! 🙂 Liebe Grüsse, Gaby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.