Ostern in Iguazu

Donnerstag 28. März 2013

Nach einer Hotelnacht in Sao Lourenco empfängt uns morgens zum Frühstück die lokale Bikerszene, Die Abfahrt verzögert sich wegen Presseaufnahmen etwas.

Abschied aus Sao Lourenco

Abschied aus Sao Lourenco

Die letzten 300 km bis Iguazu sind schnell gewärtigt, jedenfalls von Jacek und mir. Harry wurde leider durch zwei Platten etwas aufgehalten konnte uns aber doch beim dritten Bier mit seinen neuen Erfahrungen unterhalten. Im Iguazu Motorcycles Hostal treffen wir auf andere Weltreisenden und Campen im Garten für die nächsten Tage.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Samstag 30. März

Nach ausgiebigem Ausschlafen fahren wir am Nachmittag in einer kleinen Gruppe zum 8 km langen Itaipu Staudamm. Als grosse Ausnahme dürfen wir zwar unter Bewachung aber mit dem eigenen Bike die Anlage und auch über die Staumauer fahren. Die Lokale Presse war extra für uns ausgerückt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Anschluss dann zu einem grossen Grillfest mit lokalen Bikern. Die ganze Rinderseite wurde über 9 Stunden kunstvoll und langsam gegart. Super saftig und knusprig. Das Bier floss in Strömen was manchen etwas auf die Kondition schlug. Nebst dem wurde natürlich jede Menge Benzin geredet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sonntag 31. März 2013 (Ostern)

Da sich unsere Grillkünste in der Zwischenzeit perfektioniert haben mussten mal wieder die Zylinder herhalten. Grosses Osterfrühstück mit kunstvoll bemalten Eiern. Leider stand nur ein neongelber Leuchtmarker zur Verfügung. Natürlich dürfen die Schokohasen nicht fehlen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite Brasilien

2 Kommentare zu Ostern in Iguazu

  1. Sissi sagt:

    Frohe Ostern Euch allen!

  2. Sissi sagt:

    Wo geht’s weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.