Rua de Thermas

Dienstag 26. März 2013

Vor Tagen haben wir Argentinien wieder verlassen und sind dem Ruf von Harry in die weit interessanteren Berge Brasiliens gefolgt. Leider beschert uns der platte Reifen von Jacek eine Verspätung so dass wir erst mit der Nachmittagsfähre über die Grenze kamen und somit erst bei Einbruch der Dunkelheit das Camp in Irai erreichen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zusammen tuckern wir über die Rau de Thermas. Eine wunderschöne Hügellandschaft mit grossen Flüssen und einem Thermalbad nach dem anderen. Nach einem ersten Stop in Irai sind wir weiter auf Empfehlung von Lokals nach Piratuba. Hier sind wir seit Samstag und vergnügen uns einerseits in den warmen Schwefelbädern und andererseits mit unterhaltsamen Camping Grillabenden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über die Ostertage ist ein HUBB Bikertreffen in Iguazu zu welchem wir dorthin zurückkehren werden.

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite Brasilien

3 Kommentare zu Rua de Thermas

  1. Ganz nach dem Motto: wenn woscht es heisses Würstli ha, muesch e coole Töff ha…
    In diesem Sinn! En Guete!!! lg

    • Theo Bolte sagt:

      … wie bitte?
      OK, verstehe, persönliche Dinge sollte man auch eher in Geheimsprache verfassen!

      Wünsche Euch allen schöne Ostertage; hier im Münsterland haben wir es dieses Jahr etwas einfacher mit dem Eiersuchen;
      … die Eier werden unbemahlt in den Schnee geworfen und dann kann die Suche beginnen….!

      Alles Gute!!!

      Theo

  2. Allan sagt:

    hallo Georg,
    sind jetzt zurück von einer Woche Wolkenstein im Schnee und Nebel. Hab langsam genug vom Winter. Denke ,dass bei Dir ganz andere Temperaturen herrschen. Freue mich auf die ersten sonnigen Tage, und dann endlich mal wieder auf 2 Rädern.
    alles weiterhin Gute. Allan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.