Washington DC

Der Plan

Stationiert ca 20 Mi ausserhalb in einem bezahlbaren Motel, ohne grosses Gepäck am regnerischen Samstag mit wenig Verkehr in die Innenstadt zu fahren und mein Bike vor dem Weissen Haus zu fotografieren.

Die Realität

Anhalten in Sichtweise vom Waisen Haus nicht möglich, auch nach netter Nachfrage um eine Sonderbewilligung.  Ein Besuch des Weissen Hauses (Spaziergang im Park) ist nur nach min. 6 monatiger Voranmeldung und Sicherheitsprüfung möglich. (auch gestrichen)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hab alles aus sicherer Entfernung angeschaut, und dokumentiert. Leider wegen starkem Dunst nicht gute Fotoqualität. Am Nachmittag noch das Museum für Amerikanische Geschichte besucht. Sehr interessant aber jetzt kann ich den Ausspruch „wir sind die Gewinner“ bald nichtmehr hören 🙂

Zwischendurch mal ein Konzert auf dem Rasen der Mal was letztendlich ein Wahlveranstaltung für Obama war. Es kam auch gleich ein nette Dame die mich um mein Stimme angefragt hat. Auf meine Aussage dass Ihr meine Unterschrift nichts nützt weil ich aus der Schweiz komme hat sie mir auf Schweizerdeutsch geantwortet. War ne nette Unterhaltung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Heute ist es regnerisch und kalt, ich werde mich auf den Weg Richtung New York machen.

← zurück   zum nächsten Bericht   vor → 

←  zurück    zur Hauptseite

Ein Kommentar zu Washington DC

  1. An unserer Landsgemeinde in Appenzell, Ende April, hättest du auch als Schweizer kein Stimmrecht. Gruss von mir Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.