Rumänien

Mittwoch 24. April 2019

Kommend von Bulgarien, erst mal Geld wechseln, tanken, Kaffee probieren und dann weiter auf Spurensuche der Vergangenheit. Vielleicht liegt ja von anno 1975 noch eine halbleere Bierflasche herum von meine ersten Ferien mit Gaby. Im Ferienort Neptun ist auch noch alles tot, aber ich finde zumindest noch unser altes Hotel das aber wirklich die besten Jahre schon hinter sich hat. Also zurück in die Hafenstadt Mangalia wo er doch wenigstens ein Hotel am Strand hat das auch geöffnet ist. Rumänisches Essen kann auch sehr Italienisch sein.

Donnerstag 25. April 2018

Nachdem es an der Küste definitiv zu kalt ist, es bläst ein kalter Wind vom Meer, und die Lufttemperaturen nicht über 13C steigt finde ich das richtig ungemütlich. Also geht es etwas weiter nördlich in Richtung Donaudelta. Dort soll es jede menge Klöster geben, und ein Naturschutzgebiet. Die Ausbeute ist bescheiden und so endet der Tag wo, natürlich im nächsten Land. die Grenze nach Moldavien liegt nördlich der Donau, Brücken gibt es keine also nimmt man die Fähre.

vorübergehender Unterbruch in Rumänien hier geht es nach Moldavien. Diese Seite wird später weiter geführt.

Sonntag 28. April 2019

Also wieder zurück aus Moldavien, auf dem Weg in den Süden nach Brazow (bzw. Kronstadt). Die Anfahrt, eine erste Nase voll Karpatenpässe, schnelle Kurven, wenig Verkehr, ein Genuss. Die Stadt mit traumhaftem Zentrum, die schwarze Kathedrale, protestantisch, sehr bescheiden, die Burg, leider wegen Renovation im Inneren geschlossen. Das Essen ein Gedicht. Was will das Herz noch mehr.

Montag 29. April 2019

Auf Empfehlung des Hoteliers aus Brasov mache ich wieder mal eine kleine Umweg weil ich im Norden den Lacu Rosu, einen vulkanisch entstandenen See ausgelassen habe. Der See ist ok, der dort hin führende Pass Pangarati dafür eine Wucht. Leider ist heute noch Ostern bei den orthodoxen und deshalb halb Rumänien auf dem Weg zum Lacu Rosu. Stau und Stop and Go weil die so ein eigenes Parkiersystem haben. (Anhalten aussteigen und fertig, egal ob der Verkehr noch fliessen kann). Am darauffolgende Stausee ist es dafür wieder ruhiger und so erreiche ich am Abend nach einem weiteren Pass mein Ziel Toplia.

Mittwoch 1. Mai 2019

Die gestrige Anreise nach Klausenburg war gemütlich, aber wenig spektakulär, flaches bis hügeliges Gelände, mal ein Treffen mit Polnischen Bikern. Das Ziel war aber den heutigen Regentag in der Stadt zu verbringen und mal wieder die Wäsche gewaschen zu kriegen. Die Stadt selber ist schön, aber nicht eine der Top Destinationen.

Donnerstag 2. Mai 2019

könnte schon fast einer der Top Tage sein, aber eben nur fast. Es zieht mich weiter nach Süden in die hohen Karpaten. Erst über Hügel und durch kleine Dörfer, sehen alle gleich aus, die Meisten haben auch eine eigene Burg. Und dann eben die hohen Schneeberge. es ist mir auch noch ein schöner Pass gegönnt, leider nur bis 1300m. ab dort war die Weiterfahrt gesperrt. Es wäre noch auf 2000m hoch gegangen aber dort liegt noch viel Schnee. Abends erreiche ich Sibiu oder Hermansstadt. Das ist dann echt sehenswert.

Freitag 3. Mai 2019

Wenn Karpaten dann so: Auf kleinen Nebenstrassen und über gerade noch offene Pässe, es war mir sogar der nördliche Teil der Transalpina gegönnt. Der Südliche Abschnitt geht über 2000m hoch. Die Abfahrt nach Norden kann man auch die grüne Hölle von Rumänien nennen, der Nürburgring ist ein Klacks dagegen.

← zurück zum nächsten Bericht vor →
← zurück zur Hauptseite

4 Antworten zu Rumänien

  1. Allan sagt:

    hoi Georg,
    Manche Teile Deiner jetzigen Reise kann ich nachvollziehen, hat es mich doch bei meinen Gr/Bg/Ro/etc Reisen auch da und dort hingeführt.
    Gruss aus Malle
    Allan

  2. von Waldburg Gabriele sagt:

    Bei soviel Schlemmerei läuft mir das Wasser im Mund zusammen
    Prost 🙂

  3. Gabriele von Waldburg sagt:

    sieht winterlich aus 🙂
    aber schön!
    Weiterhin viel Spass

  4. Panzeri Renata sagt:

    Lieber Georg 😊
    Schöne Fotos …wäre nicht meine Destination… aber jedem das seine… war heute bei deiner Frau darum weiss ich das du wieder on Tour bist… ✌️Viel Spass und bis bald…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.