Massachusetts Vermont New Hempshire Main

Gut ausgeschlafen geht’s weiter nach Norden. Habe mir wie immer eine gute Strecke auf Nebenstrassen zurecht gemacht und dies nicht auf das GPS übertragen : -( , aber mit Karte geht’s ja auch. Im Laufe des Vormittags kam dann starker Regen, meine Heizkleidung und die Lenkerstulpen sind Gold wert. Temp. bis 2.5C aber innen mollig warm. Im Staat Vermont dann endlich wieder Berge, nach dem Grossstadt Rummel eine Wohltat. Schönste Kurven, viel Schlaglöcher und kein Verkehr. Trotz niedriger Temperaturen nachmittags bis max. 6C aber trocken ein sehr gelungener Tag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Donnerstag dann die erste Härteprüfung. Start morgens 2C, hatte aber dank Hendrik nicht  viel zu fahren weil ich für Ihn ein Velo suchen musste. Habe dieses leider schon in Woodstock Vermont gefunden und mir dann die White Mountains in New Hempshire vorgenommen. Diese Unterfangen wurde aber durch einsetzenden Schneefall gestoppt. Dadurch Flucht nach Süden Richtung Main. Ich habe mir sagen lassen, dass dort noch einige Hummer unbedingt den Weg durch meinen Bauch gehen wollen. Wenn’s weiter nichts ist……

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es gibt keine Bilder vom Essen.. 🙂

← zurück   zum nächsten Bericht   vor → 

←  zurück    zur Hauptseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.