Utah & Arizona

Der Beginn war noch in Colorado, eine schöne Abkürzung über einen Schotterpass mit Bergwelt und Wild und dann weiter durch einen langen Canyon vorbei am Wintersportort Telluride und einer Gegend Namens Matterhorn hinunter in die Wüste.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vorbei an der Ureinwohnersidlung Hovenweep, über eine Wüstenpiste in Richtung Monument Vally. Vorbei am letzten Wasserlauf und dem Mexican Hut….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

und dann nur noch Bilder…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mittwoch 20. Juni 2012

Grand Canyon

Nach einer 200km Anfahrt in der Morgenkühle (7 Uhr), vorbei an zwei einsamen Steinsäulen dann endlich am Osteingang des Grand Canyon NP. Bereits um diese frühe Zeit viele Gleichgesinnte (ich auch kucken will). Erst die östliche Ecke mit dem alten Aussichtsturm und dann weiter zum Hauptpunkt nahe des Südeingangs. In der Mittagshitze dann zurück nach Utah durch die Wüste mit 36C.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sorry, kleine Planänderung, ich kann Utah einfach nicht lassen.
Zum Start am Morgen erstmals eine Indianer Erdbehausung im Mule Canyon. Dann ein National Monument, die natural Bridges, eine Ansammlung von ausgewaschenen Steinbrücken, ein Rundgang (Fahrt über 14km)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach weiter über den Glay Mill Pass und durch eine weitere rote Stein und Felswüste zum Lake Powel, durch den Glen Canyon. Das ist aber eine Sackgasse aus der man nur per Fähre weiter kommt. Das Warten bei 35C ohne Schatten war eher anstrengend.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach weil’s so schön war nochmals durch Cathetral Vally, diesmal von der anderen Seite. Sieht komplett anders aus.

Cathetral Vally

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite USA nach Süden

6 Kommentare zu Utah & Arizona

  1. Sissi sagt:

    Überwältigend!!! Die Fotos sind umwerfend!

  2. Wow!!!! Ohne Worte!….Ein Traum!! lg gaby

  3. Allan sagt:

    Hallo Georg,
    Im Aussichtsturm Ostseite ist doch ein Souvenirladen drin, oder, da hab ich glaub ich mal so riechende Steine gekauft.
    Auf dem Lake Powell bin ich mit einem Hausboot 1 Woche herumgeschippert. Hat es immer noch diese Angler Powerboats? Ich hatte damals den Eindruck, dass es nur so von karpfenartigen Fischen wimmelt.
    Weiter gute Fahrt

  4. Sissi sagt:

    …..was ich alles verpasst habe bei den x Mal die ich dort war, aber immer weit weg. Die letzten Fotos sind die allerschönsten, aber das denke ich jedes Mal. Dass es immer noch eine Steigerung gibt…
    Das erhält die Spannung!

  5. Martin Strasser sagt:

    oh Mann, war schon so oft am Grand Canyon. Doch du musst mir Bilder zeigen die ich nie finden konnte.
    Mach weiter so und überrasche mich mit weiteren super Bildern.

    Martin

  6. heinz sagt:

    Hallo erstmal,
    ich war auch schon einige male in der Gegend von West USA, sprich Utah, Arizona, Nevada, New Mexico usw.
    Dein Bild “ zwei einsame Steinsäulen in der Wüste“ zeigen die beiden
    ELEPHANT FEET ganz in der Nähe der Kleinstadt Kayenta AZ
    Sorry für die Korrektur. Aber Gratulation; diese Bilder, dieses Licht, super.
    Kein Wunder dass ich des öfteren da war, oder. Einfach . . . . mir fehlen die Worte.
    Gruss aus der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.