Kalifornien 2

Die restliche Anfahrt an die Westküste brachte mich über kleinste Passstrassen über die Küstenberge ans Meer. Regen, tiefe Wolken, selten Sonne und vor allem tiefe Temp haben mich schnell wieder in die Regenkleider gezwungen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Regenwald kommt ja von etwas. 🙂 Redwood und die anschliessenden Wälder sind sehr beeindruckend. Dass jedoch jede interessante Baumgruppe mit einer Lautsprecheranlage versehen wurde wäre nicht notwendig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach endlosen Kurvenstrassen, zum Aufwärmen in die Berge, zum Abkühlen an die Steilküste, zwischendurch etwas Seafood, dann die Abendliche Einfahrt über Golden Gate nach San Francisco.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

4th of July, National Feiertag mit grossem Feuerwerk und mega Party. Die Stadtbesichtigung auf die nächsten zwei Tage verteilt. Zusätzlich auch die Vorbereitungen für die Weiterreise getroffen, Servicetermin in San Diego, Reifen bestellen, Versicherung für Mexico usw.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

nb. im Yellowstone habe ich noch ein Video beigefügt 🙂

Die weitere Fahrt geht runter zur Küste, 15C, rauf auf die Berge, 32C, wieder runter, wieder rauf und dazwischen gibt es was zu sehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und da gabs dann noch Chateau Hearwest, erbaut von einem der reichsten Zeitungsmagnaten, nach seinen Vorstellungen, und mit einer Ansammlung von Kunstgegenständen aus aller Welt. Die Fahnen im Speisezimmer sind von einer Reitveranstalltung in Siena IT, die Decke im Billiard Zimmer aus dem 17jH aus Spanien, diverse offene Kamine mit Wappen aus europäischen Schlössern, Wandteppiche aus den Beständen des Franz. Königshauses, und was nicht passt wird mit Plastik ergänzt und übermalt. Beeindruckend auch das Hallenbad, könnte Istanbul sein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach soviel Kultur braucht der Mensch mal wieder Leben. Eine Kolonie Seeelefanten direkt am Strand.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und dann war da noch ein Ort Hollywood, den man gesehen haben muss. Also reinstauen rumschauen, Bustour zu Prominenten-Villen und Shoppingmeile und gleich wieder raus in die Berge.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die letzte Etappe nach San Diego beinhaltet noch einen Abstecher nach Palm Spring. Ich bin eine Erfahrung reicher, nicht dass ich jetzt über die Bekleidungsdetails von MM bescheid weiss, nein nur dass es dort verdammt heiss ist. (47C). Dafür wurde ich mit einer prächtigen Passtrasse zurück an die Küste belohnt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

San Diego heisst viel Arbeit. Grenzübertritt für Mexico vorbereiten, BB muss in Service und braucht neue Schuhe. Einige Ausrüstungsgegenstände müssen ergänzt werden usw. Ein Tag wird sicher voll ausgelastet sein. Grenzübertritt nach Mexico ist für Samstag geplant (fehlendes Ersatzteil von BMW – ein Dichtungsring-). Mal sehen. Auf jeden Fall müssen die Ansprüche bezüglich Aktualisierung des Blog etwas reduziert werden in nächster Zeit. Ich verspreche aber tolle Aufnahmen von Mexico.

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite USA nach Süden

4 Kommentare zu Kalifornien 2

  1. Sissi sagt:

    Der saukalte Pazifik hat dich wieder! Die Bäume sind prachtvoll, das mit den Lautsprechern habe ich noch nicht gekannt! Hier regnet es auch.
    A.L.Sissi

  2. An alle: es ist wunderbar wie diu dieses traumhafte Abenteuer mit unserem Business via Skype verbindest! :-)) lg gaby

  3. Allan sagt:

    Hallo Georg,
    An viele Deiner Orte erinnere ich mich noch gut. Wie bewährt sich der Anzug bei warmen Temperaturen?
    Schon bald habe auch ich wieder eine Maschine , und Anzug, und Helm.
    PS: nächstes Mal schliesse ich eine Kollisionsversicherung fürs Ausland ab.
    Allzeit gute Fahrt
    Allan

  4. Sissi sagt:

    Der schnarchende Fetthaufen ist mein Allerschönstes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.