Paraguay

Montag 1. April 2013

Kein Scherz, wir sind wirklich wieder auf der Strasse. Nachdem wir ein gemütliches Osterwochenende in Iguazu verbracht haben überqueren wir wie üblich ohne Probleme die Grenze zu Paraguay und fahren direkt nach Asuncion. Jacke fliegt übermorgen heim und deshalb ist Shoping angesagt. Nebst Service für beide Motorräder.

Diese Stadt ist ein Shoping-Traum. Boutiquen ohne Ende, alle auf dem neuesten Stand. Ich glaube ganz Süd Amerika geht hier her zum shopen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Zeit von Jaceks Abwesenheit benütze ich für die Vorbereitung der näheren und weiteren Zukunft. (keine Fragen weil sowieso keine Antwort 🙂 ) Unterschlupf finde ich bei Werner, den wir in Iguazu kennen gelernt haben. Nettes Hostal, Inaternett Küche und kein Schlaf weil zuviel Lärm auf der Strasse.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Weiterfahrt nach San Bernardino, dem ehemligen Top Ferienort der reichen Einheimischen wir kurz von einer Polizeikontrolle unterbrochen. Der Sohn der Polizistin wollte ein Foto machen. Das war einzige Grund.

Polizeistop nur für Foto

Polizeistop nur für Foto

Leider ist der Lago Ypacarai derartig mit Abwässern der umliegenden Leder- und sonstigen Industrie verschmutz, dass selbst Baden nichtmehr erlaubt ist. Die ganzen Villen stehen leer und der Ort ist mehr oder weniger tot. Ich bleibe nicht lange und suche mir ein anderes Quartier.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die letzten zwei Tag verbringe ich über dem Lago Ypacarai. Zufällig finde ich das Hotel von Renè Graf, auch Pasta Renè von Paraguay. Endlich Ruhe und viel Schlaf, interessante Gespräche und dank seiner Freundin Marion viel gutes Esse.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Renès und Marions zweites Standbein ist die Versorgung von ganz Paraguay mit hausgemachten Teigwaren. Hab’s probiert, nicht zu machen aber zu essen. Ist echt ne Sünde wert.

Montag 15. April 2013

Zurück in Asuncion, Jacek kommt zurück von zuhause. Weihnachten im April. Der ganze Tisch voll Touratech Teilen die hier nicht zu kriegen sind. Zusätzlich noch für beide je ein Satz neue Heidenau Reifen, welche wir noch ein paar Tausend Kilometer als zusätzlichen Balast mit transportieren werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Morgen wir noch Jaceks Bike aus dem Service geholt und dann geht’s weiter nach Nord Argentinien. Bis in die Anden sind es mindesten 1000km, also für die nächsten 3 Tage keine News.

← zurück   zum nächsten Bericht   vor →

← zurück    Hauptseite Süd Amerika

3 Kommentare zu Paraguay

  1. Allan sagt:

    Hallo Georg,
    hab Dich schon vermisst, schön, dass es wieder weitergeht. Habe gestern wieder mal einen ASSR Frühling/Saisonstart Kurs gemacht. Hast Du natürlich nicht nötig. Gute Fahrt
    Allan

  2. Renate Bosshard sagt:

    Lieber Georg
    ja ja diese spannenden Erzählungen von deinen Reisewegen….sind fantastisch …habe meine Harley verkauft..und ….kann nur noch aufsitzen
    mit einen weinenden und lachendem Auge..denke ich an unsere Töffreisen!
    Bin jetzt auf dem Mittelmeer zu Hause..unser Boot liegt in Monaco…und bald geht es auch los 2 Monate nach Korsika /Sardinien…
    schicke Dir ein an Dich denken…und liebe Grüsse Renate

  3. René sagt:

    Hallo Georg
    Danke für Deinen Besuch bei uns in Altos. Waren ein paar tolle Tage mit Dir und weiterhin gute Fahrt. Melde Dich mal wieder bei uns. Kannst uns ja über unsere Homepage: http://www.ferienhaus-gaestezimmer-paraguay.jimdo.com erreichen. Liebe Grüsse René und Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.